Basteln für den Sommer mit Kindern

Kinder wollen ständig beschäftigt und gefördert werden. Wenn das Wetter zu wünschen übrig lässt ist das manchmal gar nicht so einfach, da gehen den Eltern oft die Ideen aus. Doch es gibt auch für zu Hause einige Möglichkeiten, mit den Kindern etwas zu tun, zum Beispiel basteln. Sommer Deko basteln mit Kindern macht Spaß, vertreibt die Langeweile und fördert ganz nebenbei die Kreativität.

Zuerst sollte man sich ein Thema überlegen, zu dem man basteln möchte. Bei der Umsetzung sind nicht nur die Eltern, sondern auch die Kinder gefragt. Diese können und sollen ihre eigenen Ideen mit einbringen, Sie als Eltern stehen Ihrem Kind dabei natürlich mit Rat und Tat zu Seite. Für viele Bastelwerke brauchen Sie gar nichts spezielles, sondern können mit ein paar haushaltsüblichen Utensilien loslegen. Suchen Sie alles zusammen und schon können Sie beginnen. Wie wäre es beispielsweise mit einem schönen Strandbild, mit Sand aus dem Sandkasten oder ein paar Lampions und einer schönen, bunten Girlande für das nächste Sommerfest. Kreative Köpfe sind hier gefragt, es spricht aber auch nichts dagegen sich an Bastelanleitungen zu halten.

Auch basteln mit Kleinkindern für den Sommer ist möglich. Lassen Sie sich dazu eventuell im Kindergarten inspirieren. Schauen Sie sich die Kunstwerke an und überlegen Sie, wie Sie diese selbst zu hause machen können. Bei Zwei- und Dreijährigen sind die motorischen Fähigkeiten natürlich noch nicht so ausgereift wie bei den Größeren, aber auch sie können schon einiges alleine anfertigen und haben Spaß dabei zu kleben und zu malen. Ihre eigene Unterstützung ist bei kleinen Kindern natürlich umso wichtiger, auch sollten Sie daran denken, Ihrem Kind zwar etwas zuzutrauen, es aber nicht zu überfördern. Fangen Sie mit einfachen Bastelanleitungen an, wie etwa Ausmalbilder, die gemeinsam ausgeschnitten und aufgeklebt werden, sonst endet der gemeinsame Bastelnachmittag schnell im Frust und Ihr Kind verliert die Laust daran.